Fitness

Turnfest 2017 – Berlin

Am 03.06.17, bin ich schon früh aufgestanden, denn es ging für mich nach Berlin auf das Internationale Deutsche Turnfest! Ich glaube,für jeden, der turnt, ist es das Highlight! Es findet nur alle 4 Jahre statt und das jedes Mal in einer anderen Stadt. Ich turne zwar offiziell nicht mehr, bin aber noch im Verein angemeldet. Und nachdem meine beste Freundin mich gefragt hatte, ob ich denn nicht mitkommen mag, konnte ich einfach nicht nein sagen 🙂

Der Tag fing auch schon super an, denn unser Zug nach Frankfurt fiel komplett aus! Da wir hier auf dem Dorf leben, kommt der nächste erst eine Stunde später, wodurch wir unseren Anschluss verpasst hätten. Ich denke dann immer das sind echte Dorfkindermomente 😀 In der Stadt würde einem das nie passieren haha. Zum Glück konnten wir dann zu einem anderen Bahnhof gefahren, an dem auch eine S-Bahn nach Frankfurt fährt. Ansonsten verlief die Zugfahrt dann recht entspannt bis nach Berlin.

20170603_063158.jpg

Am Hauptbahnhof angekommen, mussten wir zu unserer Unterkunft nach Lichterfelde fahren. Ich muss echt dazu sagen, ich hatte die ganze Zeit gar keinen Plan wie man wo überhaupt hinkommt. Meine beste Freundin hat das immer alles gemanagt 🙂 Danke dir dafür, ohne dich wäre ich planlos durch die Gegend gelaufen! Unsere Unterkunft war eine Schule. Dort haben wir auf Luftmatratzen und Feldbetten in einem Klassenzimmer, mit den anderen aus dem Verein geschlafen. Das hatte irgendwie den Flair einer Klassenfahrt. Also kein Luxus oder sonst was.

IMG-20170607-WA0026

Am ersten Tag sind meine beste Freundin und ich alleine unterwegs gewesen. Als erstes ging es an die Messe, wo wir ihr Besteckset und meine Startnummer für meinen Lauf abgeholt haben. Danach hat es uns zum Brandenburger Tor verschleppt, an dem wie natürlich auch, wie alle anderen, Bilder gemacht haben 🙂 Die Festmeile war dort direkt aufgebaut, allerdings war eine riesige Schlange mit Taschenkontrolle vorauf wir keine Lust hatten & wegen des Bestecks auch etwas skeptisch waren, dort mit einem Messer reinzukommen. Deshalb haben wir uns entschlossen, erst mal etwas Essen zu gehen. Wir waren im Ramen Restaurant ‚Cocolo‘ essen und es war unglaublich lecker dort! Vermutlich ist das auch ein Insider-Tip. Man kann dort nicht reservieren und muss gegebenfalls Wartezeit mit sich bringen, bis eben ein Platz frei wird 😄 Typisch japanisch eben. Ich kann das Restaurant jedem der gerne japanisch isst, wärmstens empfehlen 😊

20170603_170807

20170603_185637

Danach sind wir wieder zur Festmeile gefahren, allerdings haben wir es dort nicht lange ausgehalten, da es ein reines Gedränge und Gequetsche war und dazu noch geregnet hat. Es sind uns teilweise sogar Menschen weinend entgegengekommen! Für uns ging es dann nur noch zurück zur Unterkunft, denn wir waren sowieso schon platt von der Anreise und den ersten Eindrücken.

Am nächsten Morgen bin ich erst mal eine Runde laufen gegangen. Für mich gehört das einfach dazu, egal wo ich bin, ich muss immer Sport machen 😀 Dann ging es zur Messe, denn einige von uns hatten ihren Wettkampf dort und ich wollte mir das ganze sowieso schon mal anschauen. Es war wirklich viel los, weshalb ich nach einiger Zeit zurück in die Innenstadt gefahren bin, um etwas zu essen. Das ist das tolle an Städten, man findet einfach an jeder Ecke etwas zu essen! Manchmal würde ich gerne mal für einige Zeit in einer Stadt leben, einfach um zu wissen wie das so ist.

Nachmittags ging es dann für uns alle zu den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf Frauen im Gerätturnen. Ich liebe es einfach anderen beim turnen zuzuschauen. Ich bin immer so fasziniert davon und fiebere total mit. Gewonnen hat am Ende Elizabeth Seitz, wobei es echt knapp war. Abends sind wir dann am Hacker’schen Markt was Essen und Trinken gegangen und haben den Tag gemütlich ausklingen lassen.

20170604_171106

Dann war es soweit, der Tag an dem mein erster 5km-Lauf stattfand! Ich war total aufgeregt und war super froh, dass Heike und Johanna mit mir mitgekommen sind. Es hieß, dass um 11 Uhr die Läufe anfangen. Als wir dort waren, mussten wir erfahren das mein Lauf erst um halb 2 startet. Wir hätten also noch viel länger schlafen können! Das hatte mich echt etwas muffelig gemacht. Deshalb war ich super froh, als wir uns dann einen Frozen Yoghurt gegönnt haben! Ja ich esse sowas auch gerne mal vor einem Lauf 😀 Mir ging es danach einfach tausend mal besser und ich war wieder motiviert!

20170605_114015

Als wir uns auf dem Weg zum Lauf gemacht haben, haben wir noch diese coole Wand entdeckt. Ich finde die Idee mit den Tetrapacks einfach zuckersüß!

Und dann war es soweit. Ich stand mit über 500 anderen Läufen an der Startlinie. Gemeinsam haben wir runter gezählt und dann ging es auch schon los! Am Anfang fand ich es echt schwer mein eigentliches Tempo zu bekommen, da noch viel zu viele Leute vor einem waren. Mit der Zeit hat sich das ganze aber mehr und mehr verteilt. Ich sag euch dieses Feeling bei einem Lauf ist einfach unglaublich! Es hat mich so glücklich gemacht, mit so vielen anderen laufen zu können. Ich hab gefühlt die ganze Zeit innerlich gegrinst. Kennt ihr dieses Gefühl auch?! Die letzten hundert Meter hab ich meine ganze Power noch mal rausgeholt und bin bis ins Ziel gesprintet. Am Ziel habe ich eine Medaille umgehängt bekommen (die habe ich auch sofort kaputt gemacht..bin eben ein tollpatsch^^) und meine beiden Freundinnen haben mich empfangen.

20170603_16305120170605_140017

Danach ging es für uns zurück zur Schule, da ich erst mal duschen wollte. Abends sind wir dann im ‚Pirates ‚ Essen gegangen und es war echt lecker! Dort kann man auch super schön an der Spree essen. Bei uns fiel das gegen Ende leider ins Wasser, da es angefangen hat in Strömen zu regnen. Trotzdem mussten wir zur Mercedes Benz Halle rennen, da wir Karten für die Turnfest Gala hatten. Die Show an sich war okay, aber ich fande sie nicht atemberaubend. War noch jemand von euch da? Wenn ja wie fandet ihr die Gala?

Am nächsten Tag hatten wir endlich mal einen freien Tag, kein Programm, kein Wettkampf, kein nichts! Zusammen mit Heike & Johanna ging es dann zum Ku’damm ein wenig bummeln und shoppen. Wenn ich in einen Nike Store gehe, komme ich irgendwie nie ohne etwas heraus…richtig typisch für mich! Danach hat es uns wieder zur Messe verschlagen. Wir wollten uns unbedingt mal alles ansehen was es dort so gab. Ich war total fasziniert von den 4xF Games! Vorher wusste ich überhaupt nicht was das ist, aber es sah total cool aus und ich glaube beim nächsten Turnfest mache ich das auch mit 🙂 Dann habe ich noch eine Art Sporttest mitgemacht, bei dem man verschiedene Sachen machen musste; Rückwärts über eine Linie laufen, Plank halten, Liegestütze,..
Danach habe ich mich zusammen mit den anderen auf die Sommerwiese gepflanzt und das schöne Wetter genossen. Abends sind wir dann alle noch zusammen was Essen und trinken gegangen und haben auch diesen Abend einfach schön ausklingen lassen.

Früh aufstehen hieß es auch an unserem letzten Tag. Heike und Johanna hatten noch ihren Wahlwettkampf. Ich hatte erst überlegt auch mitzumachen, mich dann aber doch dagegen entschieden. Also habe ich einfach nur zugeschaut und die beiden mehr oder weniger dabei unterstützt. Nach dem Wettkampf hieß es auch schon Koffer packen, ab zum Hbf und dann nach Hause!

Trotz dem vielen laufen, brennenden Beinen, totalem Chaos von Organisation, wenig Schlaf… muss ich sagen das ich richtig viel Spaß in Berlin hatte und ich wirklich froh bin das ich mitgefahren bin. In 4 Jahren steht das nächste Turnfest in Leipzig an – mal sehen, ob ich es schaffe, hier auch wieder mit zu fahren. Wer von euch wird auch hinfahren? 😊

xx Jenni

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Turnfest 2017 – Berlin“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s