Fitness

MY WAY TO SPORT & WORKOUT ROUTINE

Hallo meine Lieben,

heute erzähle ich euch meinen Weg zum und vom Sport und wie meine aktuelle Workout Routine aussieht.

Von klein auf, so mit 5-6 Jahren, habe ich angefangen in unserem Verein zu turnen. Am Anfang war ich im Allgemein Turnen. Nachdem ich einiges konnte, durfte ich dann zum Leistungsturnen wechseln. Dort habe ich an vielen Wettkämpfen mitgemacht, ob alleine oder mit meiner Mannschaft. Im Training war ich immer relativ gut, aber Wettkämpfe waren nie meins. Kennt das einer von euch?

Mit 12 Jahren habe ich dann neben dem Turnen noch mit dem Judo angefangen. Ich weiß noch genau, an meinem ersten Wettkampf, hatte mich meine erste Gegnerin so im Griff, das ich keine Luft mehr bekommen hatte. Nach tausend kleinen Tränchen und einem Kuscheltier ging es mir dann aber wieder besser.

Nach ein paar Jahren wurde meinem Körper das ganze einfach zu viel. Denn ich war in der Schule in zahlreichen AG’s, war 2 mal die Woche Turnen und 2 mal die Woche im Judo + die Wettkämpfe. Kurz und knapp habe ich mich dann entschlossen mit dem Judo aufzuhören und vom Sport her nur noch zu turnen.

Im Turnen habe ich es schon immer geliebt, wenn es hieß das wir Krafttraining machen. Ich sag euch, alle immer so „oh nein..“ und ich: „Jaaaa Krafttraining!!“ Ich hatte immer ein Strahlen im Gesicht und war vollmotiviert. Das war für mich dann irgendwann der Entschluss, alles klar, ich melde mich in einem Studio an. Also habe ich mich dann vor ca. 4 Jahren das erste mal in einem Fitnessstudio angemeldet. Ich habe mich nie an irgendeinen Plan im Studio gehalten. Denn mir macht das einfach viel mehr Spaß wenn ich einfach drauf los trainiere 😊

Vor genau 2 Jahren habe ich mit dem Turnen aufgehört. Mein Rücken hat das ganze irgendwie nicht mehr mitgemacht. Ich hatte ununterbrochen Rückenschmerzen, egal ob ich auf der Couch saß, im Bett lag oder spazieren war. Es fiel mir echt nicht leicht mit dem Turnen aufzuhören, da es meine große Leidenschaft war. Aber Gesundheit geht einfach vor!
Ich habe relativ schnell gemerkt das mir was fehlt und habe angefangen mit dem Laufen.  Ich weiß noch genau als ich das erste mal mit meinem besten Freund voll motiviert laufen wollte.. ich habe es gerade mal von mir bis zum Sportplatz geschafft und war außer Atem! & das sind gerade mal 300m 🙈 Aber ich habe nicht ausgegeben und bin trotzdem immer wieder gegangen, bis ich richtig gefallen daran gefunden habe. Heute schaffe ich es auch mal über 10km zu laufen. Jeder kann seine Ziele erreichen, man darf nur nicht aufgeben! Laufen ist meine neue Leidenschaft geworden. Es gibt einfach nichts schöneres draußen zu sein und Sport zu machen 🙂

Vor kurzem habe ich dann noch Yoga für mich entdeckt. Ich habe nämlich gemerkt das mir das Dehnen aus dem Turnen fehlt und habe mit Yoga eine tolle Alternative gefunden. Klar Yoga ist noch viel mehr, aber das ein anderes Thema und wird sehr wahrscheinlich mal ein eigener Blogeintrag werden 😉
So nun komm ich endlich mal zu meiner momentanen Workout Routine. Generell habe ich keinen richtigen Plan was ich wann und wie trainiere.  Das ist wirklich immer abhängig davon wie mein Tag schon verplant ist, wie ich mich fühle und ich Lust habe. Denn ich möchte nicht meinen Alltag nach dem Sport richten, sondern den Sport an meinen Alltag anpassen.

Ich kann euch nur mal eine Beispielwoche aufzeigen:

Montag: 3 – 5km laufen + 20 min Yoga

Dienstag: Restday

Mittwoch: 3 – 5km laufen + 30 min Workout

Donnerstag: 20 min Yoga

Freitag: Restday

Samstag: Restday

Sonntag: größere Runde laufen + Yoga oder ein Workout.
Yoga mache ich momentan mit der App Asana Rebel. Wenn ich endlich umgezogen bin, dann möchte ich auch mal einen Yoga Kurs mitmachen.

Meine Workouts variieren auch immer ein bisschen. Entweder ich benutze die App Freeletics oder ich mache verschiedene Übungen immer mit 3 × 15 Wiederholungen. Dazu zählen immer: Liegestütze, Ausfallschritte, Kniebeugen, Sit-ups. Mit 1,5 kg Hanteln mache ich dann Schulterdrücken, Butterflys und Seitheben.

So ich hoffe ich konnte euch hiermit einen kleinen Einblick geben. Am Ende würde mich jetzt noch interessieren, was und wie oft ihr am liebsten trainiert? Und wie ihr das mit dem Sport handhabt? 😊 Ich bin super gespannt und würde mich über eure Kommentare freuen!

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s